Der INNO AWARD ermutigt zur Teilnahme durch moderate Regeln. Und die lesen Sie hier.

Bilddatenbank

Previous Next

Termine 2017

März 6

Start Bewerbungsphase für den INNO AWARD 2017

Der 2017 nun zum fünften Mal gestiftete Innovationspreis wird offiziell gestartet.

Mai 2

Bewerbungsende für den INNO AWARD

Ablauf der Bewerbungsphase für den Innovationspreis.

Juni29

Preisverleihung INNO AWARD 2017

Die Gewinner des Innovationspreises werden diesmal in der Landeshauptstadt Schwerin gekürt.

Spezielle Presseinfos

Für Journalisten und Blogger haben wir einen speziellen Bereich mit Pressefotos, Pressemitteilungen und Logos vorbereitet. Für weitere Details stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

PRESSEINFORMATIONEN  >>


Partner

Partner MBMV
Partner E.DIS AG

Ausschreibung 2017

INNO AWARD: Innovationspreis des Verbundes der Technologiezentren in Mecklenburg-Vorpommern (VTMV)

 

1. Zielstellung

Im globalen Wettbewerb kann Mecklenburg-Vorpommern nur konkurrenzfähig bleiben, wenn ständig neues Wissen erschlossen und in Form von Innovationen verwirklicht wird. Viele innovative Neuentwicklungen werden aber von etablierten Firmen nicht umgesetzt, so dass für Forscher und Visionäre die Gründung eines Start-Ups zu einer attraktiven Option wird.
Um dieses Potential für die Wertschöpfung in Mecklenburg-Vorpommern zu erschließen, vergibt der VTMV Verbund der Technologiezentren in Mecklenburg-Vorpommern den INNO AWARD für Kreativität und Innovationsgeist. Gesucht werden innovative Ideen und nachhaltige Konzepte für Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

2. Teilnahme

Teilnehmen können Schüler, Studenten, Mitarbeiter der Hochschulen und Universitäten sowie jeder andere Gründungswillige mit einer innovativen Idee und Existenzgründer, junge Unternehmen, deren Gründung nicht länger als 36 Monate zurück liegt. Projektgruppen und Schülerfirmen mit Gründungsabsicht können sich ebenfalls bewerben.
Bewerber können aus dem gesamten Bundesgebiet kommen. Teilnehmende Unternehmen müssen in Mecklenburg-Vorpommern ansässig sein oder werden.
Als Existenzgründer im Sinne dieses Wettbewerbes gilt, wer sein Unternehmen nach der Veröffentlichung der Ausschreibung gründet. Als Nachweis gilt die Vorlage der Gewerbeanmeldung, die Anmeldung beim Finanzamt oder der Eintrag bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer.

3. Bewertungskriterien

Aus einer Idee wird erst eine Innovation, wenn daraus hervorgegangene Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren tatsächlich am Markt umgesetzt werden.
Entscheidend für die Bewertung sind daher:


1.    der Innovationsgrad des Projektes
2.    die technische Umsetzbarkeit
3.    das Marktpotential.

4. Jury

Die Jury wird aus je einem Vertreter der Technologie- und Gründerzentren im Verbund und beteiligten Partnern gebildet. Sie bewertet die eingereichten Projekte eigenständig, kann aber unabhängige Sachverständige zur Entscheidungsfindung hinzuziehen.

5. Preise

Mit dem INNO AWARD werden die besten Ideen und Konzepte aus ganz Deutschland prämiert.

  1. Platz: Geld- und Sachleistungen im Gesamtwert von bis zu 10.000 €*
    Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 5.000 €. Als Existenzgründer erhält er zusätzlich zum Geldgewinn Sachleistungen im gleichen Wert.
  2. Platz: Geld- und Sachleistungen im Gesamtwert von bis zu 6.000 €*
    Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 3.000 €. Als Existenzgründer erhält er zusätzlich zum Geldgewinn Sachleistungen im gleichen Wert.
  3. Platz: Geld- und Sachleistungen im Gesamtwert von bis zu 2.000 €*
    Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 1.000 €. Als Existenzgründer erhält er zusätzlich zum Geldgewinn Sachleistungen im gleichen Wert.


*Allen Gewinnern steht das Preisgeld zur freien Verfügung. Sachleistungen für Existenzgründer stehen ausschließlich in Verbindung mit der Verwirklichung der Idee innerhalb eines der den Preis tragenden Technologiezentren in Mecklenburg-Vorpommern. Welche Dienstleistungen im Einzelnen zum Einsatz kommen, entscheiden Vertreter der Jury und Preisträger gemeinsam im Rahmen des Coachings. Dies können Gründungsberatung, Mietzuschüsse, Zugang zu branchespezifischen Netzwerken, Marketingunterstützung etc. sein. Der Preisträger erhält einen Beratungs- und/oder Mietgutschein für die Sachleistungen.

6. Einzureichende Unterlagen

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular für den INNO AWARD finden Sie hier unter der Internetadresse www.inno-award.de.


Die Bewerbungsunterlagen sind an folgende Adresse zu richten:
bewerbung (at) inno-award.de


mit:

  • ausgefülltem Bewerbungsformular
  • aussagefähigen Fotos, Plänen oder Skizzen (in allgemein lesbaren Dateiformaten z.B. PDF, JPG etc.)

Rückfragen: Simone Brehm | Projektleiterin Technologiezentrum Vorpommern
VTMV e.V.
Brandteichstraße 20
17489 Greifswald
kontakt (at) inno-award.de

Einsendeschluss ist der 2. Mai 2017

7. Ergänzende Teilnahmebedingungen

Das vorgestellte Projekt muss von innovativem Charakter sein. Es muss nachweislich vom Antragsteller erfunden oder entwickelt worden sein. Die Unterlagen sind selbständig erarbeitet. Alle Quellen für Text- und Bildmaterial sind nachzuweisen, Mitwirkende und Kooperationspartner sind bekannt zu machen. In Zweifelsfällen entscheidet die Jury über die Zulassung.

Im Rahmen der Prämierungsveranstaltung und begleitender Berichterstattung können die Namen der Teilnehmer und Kurzbeschreibungen ihrer Projektideen bekannt gegeben werden. Die Veröffentlichungen zu den Inhalten der prämierten Beiträge erfolgen im Einvernehmen mit den Teilnehmern. Für den Schutz des geistigen Eigentums ist der Teilnehmer vor Einreichung des Projektes allein verantwortlich.

Die Sachleistungen können nur von Existenzgründern in Anspruch genommen werden, wenn sich das Unternehmen nach der Gründung in einem der tragenden Technologiezentren niederlässt. Existenzgründer ist, wer nach Beginn der Ausschreibung sein Unternehmen gründet. Welche Dienstleistungen im Einzelnen zum Einsatz kommen, entscheiden Vertreter der Jury gemeinsam mit dem Preisträger im Rahmen des Coachings.
Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei. Entstandene Aufwendungen können nicht übernommen werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Hinsichtlich der Aussagen von Juroren und anderer am Wettbewerb beteiligter Personen wird keine Haftung übernommen. Die Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an beide Geschlechter.

8. Ausschreibung und Preisverleihung

Die Ausschreibung des INNO AWARD, dem Innovationspreis des VTMV Verbund der Technologiezentren in Mecklenburg-Vorpommern erfolgt im Internet unter www.inno-award.de und durch Ankündigungen in der Tagespresse.

Die Preisträger werden öffentlich bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet am 29. Juni 2017 in Schwerin statt. Alle Bewerber haben die Möglichkeit, ihr Projekt im Rahmen der Preisverleihung zu präsentieren.


VTMV Verbund der Technologiezentren in Mecklenburg-Vorpommern e.V.

 

 


Fragen?

Verbund der Technologiezentren
in Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Simone Brehm
Brandteichstraße 20
17489 Greifswald

Telefon: +49 3834 550-103
kontakt@inno-award.de